Newsletter




Wer ist online

Wir haben 27 Gäste online

Besucher

Besucher Heute: 418
Besucher Gestern: 322
Besucher Woche: 740
Besucher Monat: 9331
Besucher Insgesamt: 562805
Die Alpensterne in der Heimat von Slavko Avsenik

Der ehemalige Profi Skispringer Slavko Avsenik wurde zum Erfinder einer ganzen Musikrichtung: der Oberkrainer Musik, benannt nach der Region Oberkrain, einer Landschaft in Slowenien. Dort in Begunje, wuchs Slavko Avsenik auf und führte ein traditionelles Gasthaus, in dem er bis zuletzt musizierte. Der bekannteste Titel ist das "Trompeten-Echo".  Dieser Titel darf im Repertoire keiner Oberkrainer Kapelle fehlen und wurde als Erkennungsmelodie des Musikantenstadles im TV weltbekannt. Tourneen mit über 300 Auftritten am Stück, führten Slavko Avsenik durch ganz Europa. 1992 zog sich Slavko Avsenik aus dem aktiven Musikleben zurück. Er wurde für seine Verdienste u.a. mit der Hermann-Löns-Platinmedaille, dem Orden der Freiheit der Republik Sloweniens sowie dem goldenen Ehrenzeichen des Landes Steiermark ausgezeichnet. Sagenhafte 31 goldene Schallplatten, eine Platin-Schallplatte und eine Diamantene-Schallplatte hat Avsenik mit seiner Formation erhalten. Slavko Avsenik ist 2015 im Alter von 85 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben.

Selbstverständlich finden sich auch im Programm der Alpensterne etliche Werke aus dem Repertoire der Oberkrainer, spontan fallen da natürlich der "Slowenische Bauerntanz", die "Grossglocknerblick Polka", "Es ist so schön ein Musikant zu sein" oder die Polka "Auf der Autobahn" ein. Chris und Michl besuchten das Gasthaus "Avsenik" in Begunje mit Freude und Ehrfurcht und verneigen sich vor einem großen Musiker.

 
Design by www.christian-hinz.de